Monitoring Service

Die Hauptaufgabe des Monitorings besteht in der proaktiven Überwachung eines störungsfreien Betriebs von IT-Systemen. Neben der Echtzeitüberwachung und Erfassung von Systemdaten, bilden die Verarbeitung von Fehlermeldungen und deren visuelle Anzeige und Alarmierung die Grundlage für eine ganzheitliche Kontrolle und Dokumentation von IT-Prozessen. Ausfallzeiten lassen sich verringern und ein schnelles Krisenmanagement umsetzen.

Für nur CHF 50.- pro Jahr

  • bis zu 25 Geräte/Netzwerke oder Applikationen überwachen
  • Überwachungintervall individuell einstellbar (von 1 Minute bis 24 Stunden)
  • Alarmierung per E-Mail, SMS, API, Pushover oder Boxcar
  • Eigenes Dashboard (Beispiel)
  • Statistiken über 24 Monate abrufbar
            
50franken

 

 

So funktionierts

Am Beispiel einer Webseite erklärt: Jeder mit einer eigenen Webseite weiss, dass die Dinge manchmal schief gehen können. Manchmal liegt es am verwendeten Code, dem Server oder dem Netzwerk ... mit dem Monitoring behalten wir diese Dinge für Sie im Auge indem wir die Webseite kontinuierlich überwachen und Sie warnen, wenn mal etwas ausfallen sollte. Für ein besseres Verständnis hier die genauen Schritte was im Hintergrund passiert :

  • wir fragen Ihre Webseite alle 5 Minuten ab (oder je nach Einstellung des Monitors in einem anderen Intervall) und werten den Statuscode wie bsp. "200 OK" oder "404 Not found" aus
  • wenn der Statuscode unter "400" liegt dürfte alles in Ordnung sein und wir starten in 5 Minuten eine erneute Überprüfung
  • wenn der Statuscode über "400" liegt wird die Webseite nicht geladen und wir führen innerhalb den nächsten 30 Sekunden weitere Prüfungen aus um den Ausfall zu verifizieren. So verwenden wir beispielsweise ein verteiltes Überwachungssystem über mehr als 20 Standorte um Fehlalarme zu minimieren.
  • antwortet die Webseite nach der erweiterten Prüfung immer noch nicht wird die Alarmierung ausgelöst. Entsprechend den hinterlegten Einstellungen können wir kleinere Ausfallzeiten ignorieren, indem wir Sie nur "einmal (oder alle x Minuten) alarmieren, wenn der Monitor für y Minuten ausfällt".

 

 

Was lässt sich überwachen ?

Monitor-Typ Einsatzmöglichkeiten
 
http(s)  Perfekt für die Überwachung von Webseiten oder Webapplikationen
Der Monitor sendet regelmässig Anfragen an Ihre URL (vergleichbar mit denen eines Besuchers auf Ihrer Webseite) und entscheidet aufgrund des zurückgegebenen HTTP-Status ob der Dienst läuft oder nicht. Mittels erweiterten Einstellungen können wir auch SSL-Zertifikate validieren und Erinnerungen zu Ablaufdaten generieren oder benutzerdefinierte Kopfzeilen abfragen.

ping Perfekt für die Überwachung eines Servers oder eines IP-basierten Geräts
Der Monitor sendet regelmässig Ping (ICMP)-Anfragen an Ihre URL oder IP-Adresse und entscheidet aufgrund der Antwort ob der Dienst erreichbar ist oder nicht. Sie können weltweit jedes Gerät, welches über eine öffentliche IP-Adresse ansprechbar ist, einbinden. In Kombination mit einer Managed Firewall von MOORnetworks auch jedes interne Gerät im LAN (Bsp. NAS, Virtueller Server, IP-Kamera, WLAN Access Point, Drucker etc.)

Ping eignet sich nicht für die Überwachung von Webseiten, da eine Webseite (Ihre IP-Adresse) auf Ping-Anfragen reagieren kann während sie trotzdem Offline ist (was bedeutet, dass die Webseite Offline ist, aber der Server der die Webseite hostet erreichbar ist).
 
port Perfekt für die Überwachung eines Dienstes (Applikation)
Der Monitor sendet regelmässig Anfragen an einen frei definierten Port (UDP/TCP) Ihrer URL oder IP-Adresse wie bsp. RDP, SMTP, IMAP, FTP, DNS und entscheidet aufgrund der Antwort ob der Dienst läuft oder nicht. Sie können weltweit jede Applikation, welche über eine öffentliche IP-Adresse ansprechbar ist, überwachen. In Kombination mit einer Managed Firewall von MOORnetworks auch jede interne Applikation (Bsp. Remotedesktops, Intranet, ERP, Gebäudesteuerung etc.)
 
keyword Spezialfall für die Auswertung von Webseiten oder Webapplikationen
Der Monitor prüft ob ein Keyword auf einer Webseite existiert oder nicht. Mittels erweiterten Einstellungen lassen sich auch Authentifizierungen hinterlegen (Benutzername, Passwort, Authentifizierungsart) worüber eine automatische Anmeldung an einer passwort-geschützten Applikation möglich wird. Beispielsweise lassen sich so Veränderungen in einem Logistiksystem auslesen (Status Geliefert), Sensorik- oder Alarmgeber triggern (Status Türe offen) oder sonstige Ereignisse überwachen und alarmieren, wenn die eingesetzte Webapplikation über keine eigenen Benachrichtigungsmechanismen verfügt (Stichwort SMS Gateway).
Werbeanzeige

Unsere Geschäftsfelder

Projektunterstützung
Umfassend und persönlich, seit mehr als 20 Jahren

  • Beratung & Strategische Begleitung
  • Prozessoptimierung
  • Coaching & Outtasking
  • Contract Management

 

Operatives Outsourcing
Standardisierte Betriebsleistungen zum Fixpreis

  • Infrastruktur-Dienste
  • Plattform-Dienste
  • Software-Dienste
  • Support & Wartung

Systemintegration
Projektspezifische Leistungen nach Mass

  • Soft- & Hardwarebeschaffung
  • Programmierung & Entwicklung
  • Installation & Rollouts
  • Support & Unterhalt

 

Über MOORnetworks
Technologie. Wissen. Leidenschaft

  • Logistic Center
  • Operation Center
  • Integration Center
  • Support Center

Socialmedia & Informationskanäle